Suchhilfe

Die folgenden Operatoren können bei einer Suchabfrage zur logischen Verknüpfung Ihrer Suchbegriffe verwendet werden. Bei richtiger Anwendung der Operatoren führt dies zu einer deutlichen Verbesserung des Suchergebnisses.

"…" (Phrasensuche)
Wenn Sie ein Wort oder eine Wortfolge in Anführungszeichen setzen, werden nur Treffer mit genau diesem Wort oder Wortfolgen derselben Reihenfolge und Form gefunden.
Beispiel: "Ist der Arbeitnehmer nur teilweise an der Arbeitsleistung" -->findet genau diesen Satzteil.
-------------
HINWEIS
Um konkrete Entscheide und/oder Gesetzesartikel zu finden, verwenden Sie bitte immer den Suchoperator  "..."
Beispiel: "1C_144/2017"   oder   "Art. 12 ZGB"  --> findet genau diesen Entscheid/Gesetzesartikel
 
AND, &&
Es werden nur Treffer angezeigt, die alle gewählten Suchbegriffe enthalten und mit den Operatoren (AND, &&) verbunden sind.
Beispiel: recht AND ordnung recht && ordnung
-------------
HINWEIS
Ein Leerschlag zwischen zwei Suchwörtern wird als AND-Operator interpretiert.
OR, ||
Es werden alle Treffer angezeigt, die mindestens einen mit (OR, ||) verbundenen Suchbegriff enthalten.
Beispiel: recht OR ordnung  recht || ordnung
NOT, -
Es werden nur Treffer angezeigt, die den gewählten Suchbegriff mit vorangehendem Operator (NOT, -) NICHT enthalten.
Beispiel: recht NOT ordnung  recht - ordnung
?
Suchen Sie mit " ?  " nach verschiedenen Wörtern mit einem variablen Buchstaben an der Stelle des Fragezeichens.
Beispiel: w?rt  --> findet wert, wort, …
*
Der " * " vor einer Zeichenfolge findet alle Wörter, die mit dieser Zeichenfolge enden; der " * " nach einer Zeichenfolge findet alle Wörter, die so beginnen.
Beispiel: *anwalt  --> findet Rechtsanwalt,  Staatsanwalt, …; Aktien* --> findet Aktienrechtsrevision, Aktiengesellschaft, …

Suchergebnisse für procuration

14 Ergebnisse gefunden

Berichterstattung

Das schweizerische Bankprivatrecht 2018 / Le droit bancaire privé suisse 2018

Das Jahr 2018 brachte einen reichen Fundus an Entscheiden im privaten Bankrecht. Etliche davon schreiben Geschichten fort, über die wir bereits in früheren Übersichten berichtet hatten. Dazu gehört die Klage des Drogeriekönigs Müller gegen die Bank J. Safra ­Sarasin im Zusammenhang mit den sogenannten Cum-­Ex-Geschäften (r34), die Fortsetzung der Verantwortlichkeitsklage der Glarner…
Prof. Dr. iur. Susan Emmenegger LL.M., Prof. Luc Thévenoz, Martina Reber MLaw, Célian Hirsch MLaw
SZW-RSDA 2/2019 | S. 190
Beiträge

Digitalisation dans le domaine bancaire et aperçu des risques juridiques

There is today a strong trend towards digitization in the banking sector in line with the constant development of new technologies. Swiss legislation authorizes online bank account opening processes and can be seen as pretty liberal in terms of reception and recording of banking documentation in electronic form. In this context, Swiss banks may be interested to evaluate the feasibility of, and…
Tarek Houdrouge LL.M., Grégoire Tribolet LL.M.
SZW-RSDA 2/2018 | S. 147
Berichterstattung

Le droit bancaire privé suisse 2017 / Das schweizerische Bankprivatrecht 2017

Les services d’investissement (intermédiation sur le marché des capitaux et le marché monétaire) ont une telle importance dans le débat sur la place financière suisse qu’on oublie souvent de rappeler…
Prof. Dr. iur. Luc Thévenoz, Prof. Dr. iur. Susan Emmenegger LL.M., Yvan Mario Platino MLaw, Thirza Döbeli MLaw
SZW-RSDA 2/2018 | S. 184
Beiträge

Réflexions critiques sur l’adoption par la Suisse des normes du GAFI en ­matière de transparence des sociétés : du bricolage législatif à l’abolition des actions au porteur ?

As a result of the revised FATF recommendations issued in 2012, Switzerland, under international pressure, had no choice but to enact requirements aiming at creating more transparency with regard to the ownership and control of limited by share companies. In this context, the widespread possibility for Swiss companies to issue bearer shares was particularly at stake. Switzerland inserted these…
Berichterstattung

Das schweizerische Bankprivatrecht 2016 / Le droit bancaire privé suisse 2016

Das Bankprivatrecht regelt diejenigen Rechtsbeziehungen der Bank, die ihre Grundlage im Privatrecht haben, wobei die vertragsrechtlichen Bindungen zwischen der Bank und ihren Kundinnen zum…
Prof. Dr. iur. Susan Emmenegger, Prof. Dr. iur. Luc Thévenoz, Thirza Döbeli MLaw, Leandro Lepori MLaw
SZW-RSDA 2/2017 | S. 210
Beiträge

Le principe d’immédiateté au sein de l’assemblée générale

Traditionally, the general meeting of shareholders was viewed as the ideal place where shareholders take their decisions based on the expression of their contradicting views. Today, the shareholders meeting is no longer a forum where shareholders exchange ideas, but a place where votes are registered and results are communicated. Shareholders take their decisions prior to the general meeting…
Beiträge

Conformité fiscale : obligations et responsabilité du client envers la banque

The responsibility of Swiss banks and other financial intermediaries in respect of their clients’ and client ­assets’ tax status have undergone a paradigmatic change. Banks need to manage their tax and criminal risks ­related to their clients. FATCA, the OECD’s Common Reporting Standard (CRS), and the implementing Swiss legislation impose strict duties on banks (and ­almost none on their clients)…
Beiträge

Know Your Customer : Quo Vadis ?

Know your client (KYC) is now an essential due diligence requirement for all banking business. The concept only appeared relatively recently in legislation, however, in conjunction with increased efforts to combat organised crime and money laundering. For around 40 years, the scope and content of know your client has continued to expand, sometimes in stark contrast to other standards. This article…
lic. iur. Sylvain Matthey
SZW-RSDA 2/2016 | S. 123